Eschenstraße 75 | 53902 Bad Münstereifel
Telefon: 0 22 57 - 44 14 | ePost: mail
ättheater-1.de



KURZBESCHREIBUNG DER INSZENIERUNG

Glückskind
nach dem Grimm'schen Märchen
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Die Inszenierung orientiert sich an dem Grimm’sche Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren", in dem die Habgier des Menschen thematisiert ist. Das theater 1 gibt der Geschichte einen zeitgemäßen Rahmen:

Ilse Müller ist anders und so sieht sie auch aus. Sie häuft keine teuren Besitztümer an, sondern repariert lieber alte Dinge oder rettet sie davor, auf dem Müll zu landen. Eine Pionierin der Nachhaltigkeit also?
Nicht nur, denn sie mag außerdem die alten Geschichten, wie zum Beispiel das Märchen "Vom Teufel mit den drei goldenen Haaren".

Ilse erzählt und spielt auf ihre ganz eigene Weise, schlüpft in 12 Rollen und benutzt Figuren, die sie im "Mehlsack-Design" selbst hergestellt hat.
Denn ihre Geschichte beginnt in einer Mühle, die sie einst gemeinsam mit ihrem Mann bewohnte. Es war die schönste Zeit in ihrem Leben, obwohl ihr größter Wunsch ihnen verwehrt blieb, nämlich eigene Kinder zu bekommen.
Und dann kam eines Tages auf dem Rauschbach, der ihre Mühle antreibt, eine kleine Schachtel zu ihnen geschwommen, darin lag ein winziges Baby.
Damals konnte noch niemand ahnen, dass dieses Kind sich in 14 Jahren auf den Weg zum Teufel machen würde ...

Christiane Remmert spielt eine Geschichte vom Vertrauen ins Leben die zeigt, dass Wünsche sich manchmal ganz anders erfüllen, als wir es geplant haben.

ZUR AUSWAHLSEITE "GLÜCKSKIND"