Kulturhaus Bad Münstereifel *Langenhecke 2 - 4 | 53 902 Bad Münstereifel | Kartentelefon: 0 22 57 - 44 14 | ePost: kulturhaustheater-1.de


GASTSPIELE ... ?


Seit März 2020 waren wir aufgrund der "Pandemie" gezwungen, das Kulturhaus geschlossen zu lassen. Nur zweimal konnten wir seither das Haus öffnen und spielten das eine Mal vor zehn, das andere Mal vor drei Zuschauern.
Alle anderen geplanten Vorstellungen mussten ausfallen.
Schauen Sie HIER.

Bis auf Weiteres veranstalten wir deshalb keine Aufführungen mit Gästen, damit wir sie nicht wieder alle absagen müssen oder die Künstler*innen keine angemessene Gage bekommen, wenn das Publikum aufgrund von befürchteter großer Ansteckungsgefahr ausbleiben sollte.
Dieses Risiko tragen wir lieber selbst, darum spielen wir vorerst nur Stücke aus unserem eigenen Repertoire.

Natürlich nur, sofern wir überhaupt das Kulturhaus öffnen dürfen.

 

 

 

Immer eine Stunde vor Beginn einer Veranstaltung:


Fotos: Jojo Ludwig & Christiane Remmert

Foto- und Poesie-Ausstellung::
ES WAR EINMAL ...
EINE AHNENGALERIE AUS VERGANGENEN ZEITEN

Das könnte bittere Realität werden:
Die Insekten, die Jojo Ludwig mit aufwändiger Technik porträtiert hat, kann man nur noch auf alten Fotos und in abgenutzten Bilderrahmen sehen.
Genau in diesem Stil präsentiert er seine Makrofotos, die ausschließlich im nur ca. 40 Quadratmeter großen Gartengrundstück direkt vor seiner Haustür aufgenommen wurden. Und zwar in den Jahren 2016 bis 2018, denn heute wären viele der sechsbeinigen Zeitgenossen nicht mehr vorzufinden.
Die meisten der abgebildeten Insekten blicken direkt in die Kamera; man könnte interpretieren, dass sie dies nicht ohne einen gewissen Vorwurf tun.
Christiane Remmert hat zu jedem Bild einen poetischen Text geschrieben, der immer im Stil der alten Märchen beginnt: "Es war einmal ..."
Beide Künstler hoffen, dass es nicht zum Szenario von "Es war einmal" kommen wird und setzen sich dafür ein, dass die Insekten in großer Zahl zurückkehren mögen.

Die Ausstellung, die eine Kooperation mit der Interessengemeinschaft "Summen und Blühen" ist, kann immer eine Stunde vor Beginn einer Veranstaltung besichtigt werden.
Der Eintritt ist frei, von Spenden, die "Summen und Blühen" zugute kommen, wird niemand abgehalten.